Presse

Das Kaffeemuseum

Edmund Mayr gründete das Wiener Kaffeemuseum im Jahr 2003 als Teil des Österreichischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseums. Dieser Schatz in der Vogelsanggasse 36 blickt auf 50 Jahre Leidenschaft und Geduld seiner Sammler zurück. Edmund Mayr und Karl Schilling sind somit in der einzigartigen Lage, nahezu jeden Bereich abzudecken, der mit Kaffee in Verbindung steht.

Veranstaltungen

Das Kaffee-Erlebnismuseum ist mit seinem außergewöhnlichen Ambiente natürlich auch ein attraktiver Veranstaltungsort. Im Glanz wertvoller historischer Exponate werden Konzerte, Lesungen, aber auch Produktpräsentationen, Pressekonferenzen und Seminare zu einem ganz besonderen Ereignis.

Kaffee Kompetenz Zentrum

Jeder Kaffee ist ein Unikat, ein Kunstwerk! Und unter Berücksichtigung aller Parameter lassen sich 343 Milliarden verschiedene Kaffees zubereiten. Was muss ich über Kaffee, seine Herstellung und Zubereitung wissen, um Magie in die Tasse zu bringen? Eine einfache Frage, die man schon in etwa 160.000 Büchern und wissenschaftlichen Abhandlungen zu beantworten versuchte. Edmund Mayr und Karl Schilling sind hingegen der Auffassung, dass eine sinnvolle und nuancenreiche Beantwortung dieser Frage nur in der Praxis erfolgen kann. Kaffee lässt sich Tasse für Tasse neu entdecken. Das Kaffee Kompetenz Zentrum, das in das Kaffeemuseum integriert ist, versteht sich demnach in erster Linie als Ausbildungsstätte auf höchstem Fachniveau.

Die beiden Kaffee-Aficionados bilden Gastronomen, Fachschüler, Baristas und private Kaffee-Liebhaber gleichermaßen aus. Die Workshops sind dabei auf die spezifischen und unterschiedlichen Interessen zugeschnitten. Für den Gastronomen ist das Kaffee Kompetenz Zentrum Anlaufstelle, etwa um von Neuerungen auf technischem Gebiet zu hören, wertvolle Tipps zur Maschinenpflege einzuholen oder Beratung bei Neuanschaffungen zu erhalten. Schüler anerkannter Wiener Fachschulen für Gastronomie bekommen hier ihre Grundausbildung in Sachen Kaffee. In den Barista-Fachworkshops werden die Teilnehmer bis zur Barista-Reife mit Zertifizierung geführt.

Private Kaffee-Liebhaber erfahren im Ambiente einer weltweit einzigartigen Sammlung an Exponaten zum Thema Kaffee von Herkunft und Geschichte, von Verarbeitung und Zubereitung.

Anerkennungen und Zertifizierungen

Die Ausbildungsangebote des Kaffee Kompetenz Zentrums sind anerkannt vom Stadtschulrat Wien, von der WK-Fachgruppe Wien der Kaffeehäuser und der WK-Fachgruppe Wien Gastronomie. Die Ausbildung und Zertifizierung zum Kaffee-Experten erfolgt nach den Richtlinien der SCAE (Speciality Coffee Association Europe). Somit ist die Ausbildung auch überregional anerkannt.

Die Personen

Edmund Mayr ist seit rund 55 Jahren im Kaffeegeschäft. Er hat u. a. in leitender Funktion die FAEMA Espressomaschinen-Serviceorganisation sowie den Vertrieb in Österreich aufgebaut. Dadurch war es Edmund Mayr möglich, rund 100.000 Gastronomiemitarbeiter in der perfekten Kaffeezubereitung zu schulen. Deshalb fungiert das Kaffeemuseum auch als Kaffee Kompetenz Zentrum. Die Seminare des von der SCAE zertifizierten Trainers (Level I & II) sind sehr gefragt: zu seinen Auszubildenden zählen Gastronomiefachschüler, Berufsschüler, deren Lehrer und Ausbildner, Gastronomiemitarbeiter sowie private Kaffeeliebhaber. Insbesondere Gewerbetreibende schätzen seine fundierte Praxiserfahrung. Die Ausbildungsangebote des Kaffee Kompetenz Zentrums sind vom Stadtschulrat Wien, der WK Fachgruppe Wien der Kaffeehäuser und der WK Fachgruppe Wien Gastronomie anerkannt. Für seinen unermüdlichen Einsatz erhielt der „Coffeenator“, wie er liebevoll genannt wird, das goldene Ehrenzeichen der WK Fachgruppe Wien der Kaffeehäuser. Eine weitere Auszeichnung, auf die Edmund Mayr mit Stolz verweisen kann, ist die Außerordentliche Würdigung des Stadtschulrats für Wien durch die amtsführende Präsidentin Susanne Brandsteidl.

Mag. Karl Schilling ist ein Liebhaber der Wiener Kaffeehauskultur. Er selbst bezeichnet sich als Kaffee-Enthusiast mit neugierigen Geschmacksknospen, um nicht zu sagen Freak. So war er immer schon der braunen Bohne zugetan, weshalb er sich auch in das aus ihr zubereitete Getränk mit all seinen Facetten verliebt hat.
Aufgrund seiner touristischen Fachausbildung im MODUL, der langjährigen Tätigkeit als Chefredakteur im Bereich gastronomischer Fachmedien und vor allem aufgrund der Liebe zum Kaffee will der gemäß SCAE-Kriterien zertifizierte Kaffeebegeisterte das Feuer der „Third Wave of Coffee“ an Kaffee-Enthusiasten weitergeben, ohne jedoch den Geist der traditionellen und weltweit geschätzten Wiener Kaffeehauskultur außer Acht zu lassen.

Pressekontakt

Mag. Karl Schilling

+43 664 1441406
office@kaffeemuseum.at

Pressefotos

Pressefotos des Kaffeemuseums downloaden

Presse

|

Impressum

|

Vogelsanggasse 36, 1050 Wien | office@kaffeemuseum.at

Vogelsanggasse 36, 1050 Wien
office@kaffeemuseum.at