Logo des Kaffeemuseum Wien

DE | EN

Genuss ist, das Leben Tag für Tag auszukosten.

Illustration händische Kaffeemühle

Das Museum

„Ein Kulturgut ersten Ranges bedarf musealer Aufmerksamkeit!“ Gemäß diesem Credo gründete Edmund Mayr im Jahr 2003 das Wiener Kaffeemuseum als Teil des Österreichischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseums. Wie kein anderer Ort deckt es die gesamte Geschichte der braunen Bohne ab und gibt umfangreiche Einblicke in die weltweit gerühmte und mittlerweile als UNESCO Kulturerbe ausgezeichnete „Wiener Kaffeehauskultur“. Das Museum ist Informationszentrum und Erlebnis zugleich, mit historischen und aktuellen Exponaten. Hier kann alles über Kaffee in Erfahrung gebracht werden — von der Ernte bis zur dampfenden Schale.

Nach wie vor ist das Wiener Kaffeehaus für die Menschen Treffpunkt und Kommunikationszentrum in der Stadt, Oase der Ruhe und Entspannung inmitten des hektischen Alltags. Hier kann man bei einem kleinen Braunen und dem Glas Wasser sitzen, warten, wohnen, lesen, plaudern, diskutieren, spielen, flirten, träumen. Kurzum: sich wohlfühlen!

Buchen Sie eine Führung für einen Rundgang inmitten von Kaffeemaschinen, Mühlen und exotischem Zubehör aus mehreren Jahrhunderten und vielerlei Kulturkreisen bis hin zur heutigen Zeit. Lernen Sie die gesamte Palette der Kaffeezubereitungsmöglichkeiten kennen. Lassen Sie sich von den leidenschaftlichen Kaffee-Aficionados Edmund Mayr und Karl Schilling durch die umfangreiche Sammlung führen.

Führungen

Lernen Sie das bekannte Wiener Kaffeemuseum kennen und vereinbaren Sie einen Führungstermin mit einem unvergesslichen „Kaffee-Erlebnis“. Für Gruppen ab 10 Personen ist das nach Voranmeldung jederzeit ab 9 Uhr möglich. Leider können wir keine unangekündigten Einzelführungen durchführen. Sollten Sie weniger als zehn Personen sein, können Sie sich gerne einer bereits gebuchten Gruppe anschließen. Kontaktieren Sie uns, und erfahren Sie, wann dies möglich ist.

Der Eintritt beträgt EUR 15,– pro Person und beinhaltet eine erlebnisreiche wie unterhaltsame Führung. Und natürlich kann man bei uns auch in charmantem Kaffeehausambiente diverse Kaffeespezialitäten verkosten — selbstverständlich auch vegan und laktosefrei, zubereitet mit  historischen Maschinen. Insgesamt sollten Sie für das „Kaffee-Erlebnis“ im Kaffeemuseum etwa eineinhalb Stunden einplanen.

Für Schulklassen und Studierende bieten wir nach Vereinbarung spezielle Führungen an.

Infos Kaffee-Erlebnis

Veranstaltungen

Das Kaffeemuseum ist mit seinem außergewöhnlichen Ambiente natürlich auch ein attraktiver Veranstaltungsort. Im Glanz wertvoller historischer Exponate werden Konzerte, Lesungen, aber auch Produktpräsentationen, Pressekonferenzen und Vorträge zu einem ganz besonderen Ereignis. Modernstes audio-visuelles Equipment lässt dabei keine Wünsche offen.

Für Fragen zu Führungen, zweisprachigen Vorträgen, Events, Terminen bzw. für für individuelle Wünsche einfach eine E-Mail schicken.

Anfrage stellen

Team

Edmund Mayr

Was als kleiner Bub mit einer Kaffeemühle aus Holz und dem betörenden Duft von frisch zubereitetem Kaffee begann, hat Edmund Mayr Jahre später im Wiener Kaffeemuseum mit historischen wie wertvollen Exponaten zur höchsten Vollendung gebracht. In der Konditorei seiner Eltern machte sich der Spross der Familie an den Kaffeemühlen zu schaffen und erlebte so schon früh, Kaffee mit allen Sinnen – die Haptik der schwarzen Bohnen, ihren Geruch der Klang der Kaffeemühle im geschäftigen Betriebsalltag … Damals wurde seine Liebe zu Kaffee entfacht, und sie lodert heute noch. So deckt das Kaffeemuseum dank seiner nun schon mehr als 50 Jahre dauernden Sammelleidenschaft nahezu jeden Bereich ab, der mit dem Thema „Kaffee“ und seinem Ursprung sowie den Zubereitungsmöglichkeiten in Verbindung steht.

Portrait Edmund Mayr
Portrait Mag. Karl Schilling

Karl Schilling

Karl Schilling ist begeisterter Wiener und – wie könnte es anders sein – ein Liebhaber der Wiener Kaffeehauskultur. Er selbst bezeichnet sich als Kaffee-Enthusiast mit neugierigen Geschmacksknospen, um nicht zu sagen Freak. Sicher ist, dass er immer schon der braunen Bohne zugetan war und sich in das aus ihr zubereitete Getränk mit all seinen Facetten verliebt hat. Das kann auch mit der „Third Wave of Coffee“ zu tun haben, denn mit der begann Anfang der 1990er Jahre diese nicht mehr enden wollende Liebesbeziehung.

Kontakt

Icon Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Gruppen ab 10 Personen können Termine für Vorträge, Seminare, Barista-Schulungen und Veranstaltungen jederzeit ab 9 Uhr individuell vereinbaren.

Icon Adresse
Icon Eintrittspreis

Adresse

Vogelsanggasse 36
A-1050 Wien

Eintrittspreis

pro Person € 2,50

(inkl. Gratis-Eintritt in das Österreichische Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum)

Presse

|

Impressum

|

Vogelsanggasse 36, 1050 Wien | office@kaffeemuseum.at

Logo des Kaffeemuseum Wien
Illustration händische Kaffeemühle
Illustration händische Kaffeemühle
Illustration händische Kaffeemühle
Portrait Edmund Mayr
Portrait Mag. Karl Schilling
Logo des Kaffeemuseum Wien
Illustration händische Kaffeemühle
Illustration händische Kaffeemühle

Genuss ist, das Leben
Tag für Tag auszukosten.

Illustration händische Kaffeemühle

Vogelsanggasse 36, 1050 Wien
office@kaffeemuseum.at

Illustration händische Kaffeemühle
Illustration händische Kaffeemühle
Portrait Edmund Mayr
Portrait Mag. Karl Schilling
Illustration händische Kaffeemühle
Portrait Edmund Mayr
Illustration händische Kaffeemühle
Portrait Edmund Mayr
Illustration händische Kaffeemühle
Portrait Edmund Mayr
Portrait Mag. Karl Schilling
Illustration händische Kaffeemühle

Veranstaltungen